Seglerverein Passee e.V
  Lampionfahrt - Kreismeisterschaften
 

Strahlende Gesichter

strahlende Lichter

 

Am 8. und 9. September 2007 fanden in Ascheberg am Plöner See die diesjährigen Kreisjugendmeisterschaften im Segeln statt. Die 1. Opti-Regatta am Sonnabend wurde aufgrund des starken Windes (Bf 6-7) abgebrochen. Einige Optis waren bereits gekentert. Dies gefiel unseren jungen Seglern nicht, denn die vier Optis vom Seglerverein Passee segelten vor dem Abbruch an der Spitze des Feldes, doch Sicherheit geht vor.



Vorne weg die Boote vom SVPa, hier gut zu erkennen am Sky Logo im Segel.

 

Am 2. Regattatag bei Sonnenschein und stetigem Wind wurden drei Regatten gesegelt. Rasmus meinte es gut mit den Opti-Seglern. In der Gesamtwertung aller 3 Regatten belegte Dennis Platz 2, Frieder Platz 3, Steffen Platz 4 und Jean-Pierre Platz 14 (Mittelfeld) und damit ging der Vereinspokal in der Opti C Klasse zum fünften Mal in Folge an den Seglerverein Passee (Probsteierhagen). Die mitgereisten Eltern freuten sich über den Preis ihrer Jungen genauso wie das Trainer Team Johann und Hark. Die vier Preisträger nahmen mit strahlenden Gesichtern die begehrte Glocke in Empfang.


 Die strahlenden Gesichter - Steffen, Frieder, Jean-Pierre und Dennis

 

Nicht nur strahlende Gesichter sondern auch strahlende Lichter gab es am 21. September auf dem Passader See. Bei leichten Winden und noch sommerlichen Temperaturen fand unsere 1. Lampionfahrt auf dem See statt. Dieses Ereignis wurde von den Jugendlichen und ihren Eltern gut vorbereitet, denn die Boote sollten alle mit Lichtern (nur Batterie betrieben) ausgestattet werden. Um 19.00 Uhr traff man sich in Wulfsdorf bei Grillwurst und Getränken. Besonders reichhaltig war wieder die Salatbar. Unser Dank gilt den vielen Spendern. Schon wärend des Grillens wurde ein Lagerfeuer entzündet und im Schein der Flammen funkelten und strahlten die Kinderaugen.


 Lagerfeuer als Einstimmung zur Lampionfahrt

 

Bei einbrechender Dunkelheit wurden dann die Optis und weitere Boote seeklar gemacht und es ging hinaus auf den See. Wie auf einer Schnur gezogen fuhren die Boote hintereinander einen festgelegten Kurs. Ein Führungsboot an der Spitze, die Optis in der Mitte und die weiteren Boote am Ende. Den an Land gebliebenen Eltern, Gästen und Freunden bot sich ein einmaliges Bild, den so etwas gab es auf dem See noch nicht zu sehen. Strahlende Lichter funkelten und spiegelten sich im Wasser. Alle Teilnehmer, übrigens war es die am besten besuchte Veranstaltung in diesem Jahr, waren begeistert und voll des Lobes für dieses High-Light. Leider gibt es keine schönen Bilder dieser Fahrt, aber mit etwas Fantasie kann sich jeder diese einmalig schöne Ansicht vorstellen.

Peter Spiegler

 
  6 Besucher haben heute unsere Seite betrachtet  
 
Copyright © by SVP 2006-2010