Seglerverein Passee e.V
  März 2012
 
Zu viel Wasser.... und neue Köpfe....

Zu viel Wasser....Wir Segler freuen uns über einen guten Wasserstand im Passader See. Meistens ist es, besonders im Hafenbecken, sehr flach. Das heißt es ist zu wenig Wasser im See. Doch in diesem Winter wurden wir von zu „viel Wasser“ überrascht.Von der Hafenumrandung war fast nichts mehr zu sehen. Nur eine Klampe schimmerte durchs Wasser. Das hieß auch Vorsicht hier beginnt das Hafenbecken.

Bild 1, Text: Nur die Klampe unter Wasser zeugte vom hohen Wasserstand.


Dort, wo einmal unser kleiner Naturhafen war, hat sich der Passader See breitgemacht. Die Randbefestigung war kaum noch zu sehen und teilweise waren meterlange Schwellen einfach weg gespült worden. Nachdem der See sich etwas zurück gezogen hatte, wurde das ganze Ausmaß der Schäden sichtbar. Hier wartet zum Saisonbeginn viel Arbeit auf die Segler.

Bild 2, Text: Der Passader See hat sich breitgemacht.



Am Schilfgürtel entlang stand unser Opti-Steg. Zur Zeit des hohen Wasserstandes war er nicht mehr sichtbar. Erst jetzt wo der Wasserpegel etwas abgesunken ist, kam der Steg wieder zum Vorschein. Aber nicht nur der Steg wurde wieder sichtbar sondern auch hier die Schäden.

Bild 3, Text: Hier am Schilfgürtel entlang war der Opti-Steg, er kam erst mit ablaufendem Wasser, wieder zum Vorschein.



Neue Köpfe....Am 16.03.2012 fand die Jahreshauptversammlung des Seglerverein Passee auf dem dänischen Feuerschiff „Læsø Rende“, im Hafen von Möltenort statt.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden wurde die Versammlung eröffnet. Es folgte eine Schweigeminute zum Gedenken der verstorbenen Vereinsmitglieder. Nach Auszählung der Stimmberechtigten und der Gäste wurde der Tätigkeitsbericht des Vorstandes und des Kassenwartes Vorgetragen.
Nach der Entlastung des Vorstandes wurden Wahlen durchgeführt. In der Reihenfolge der Wahl ergaben sich folgende Ergebnisse:
2.Vorsitzender wurde Maik Steinhard. Der Kassenwart Siegfried Klopsch wurde wiedergewählt. Neuer Kassenprüfer wurde Andreas Buchhorn und 1. Vorsitzender Hark Quedens.
Allen Gewählten ein Dankeschön für Ihre Bereitschaft zur Mitarbeit im Seglerverein Passe.

Unser bisherige 1. Vorsitzende Johann Rathjen schied auf eigenem Wunsch aus.
Auf diesem Weg sagen wir auch Johann Rathjen Dank für seinen Einsatz zum Wohle des Seglerverein und hier besonders für die Jugendarbeit. Johann wird dem Verein auch weiterhin mit seinem Fachwissen zur Verfügung stehen.
Mast- und Schot-Bruch und viel Erfolg bei Deinem Hobby Regatta-Segeln im „Folkeboot“ wünschen Dir die Segler Kameraden vom SVPa.

 

Peter Spiegler

 
  27 Besucher haben heute unsere Seite betrachtet  
 
Copyright © by SVP 2006-2010