Seglerverein Passee e.V
  Ortsnachr.: Juni 13
 

Was hat Altbundeskanzler Helmut Schmidt mit dem Seglerverein zu tun?

Nichts! Aber dazu folgt mehr im Bericht.

Am Sonntag den 5.Mai um 11.00 Uhr sollte die Segelsaison auf dem Passader See eröffnet werden. Pünktlich bin ich zur Stelle – aber was ist los? Auf dem Vereinsgelände sehe ich nur einen Segelfreund und zwei Jugendliche. Sollte ich mich im Datum oder der Uhrzeit vertan haben? Nein - alles sollte richtig sein. OK – dann zünde ich schon die Grillkohle an. Kaum war die Kohle zum Glühen gebracht, tummelten sich plötzlich rund dreißig Mitglieder auf dem Platz. Jeder hatte etwas zum Grillen mitgebracht, es konnte kaum alles verzehrt werden.


Bild 1, Text: Die Überraschung der Neuzugang ein „Conger“

Zuvor aber wurden die anwesenden Segler vom 1. Vorsitzenden Hark Quedens begrüßt und er hatte noch eine Überraschung mitgebracht. Unsere Bootsflotte bekam einen Neuzugang, der wurde auf einem Trailer heran gerollt. Zwar gebraucht aber gut in Schuss stand ein „Conger“ (Wander- und Regattajolle) vor uns. Die Bootsklasse war die erste Kunststoffjolle in Deutschland (1965) und wurde bei Blohm & Voss in Hamburg gebaut. Durch den Einbau von PU-Schaumkörpern ist der Conger praktisch unsinkbar. Bis Heute wurden über 3800 Boote dieser Klasse gebaut. Prominenter Conger-Segler war der Altbundeskanzler Helmut Schmidt.

Bild 2, Text: Zwei RS Tera und der neue Conger beim ersten Törn

Mit dem neuen Boot stehen den Segelfreunden auf dem Passader See jetzt schnelle Boote, z.B. die RS Tera zum sportlichen segeln und neu der Conger eher für den ruhigeren Familienausflug zur Verfügung. Natürlich wurden mit dem „Neuen“ gleich die ersten Törn's gesegelt. 
...und immer wenn es am Schönsten ist muss man aufhören – so erging es auch uns an diesem schönen sonnigen Sonntag im Mai.

Peter Spiegler

 
  3 Besucher haben heute unsere Seite betrachtet  
 
Copyright © by SVP 2006-2010